Toyota Supra - Forum  

Zurück   Toyota Supra - Forum > News & FAQ > Technische FAQ
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.04.2010, 22:39   #1
Epsonator
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Epsonator
 
Registriert seit: Mar 2006
Ort: Altkreis Bischofswerda
Beiträge: 567
iTrader-Bewertung: (7)
Epsonator befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Arrow Anleitung: Automatikgetriebeölwechsel

Ich habe neulich das Getriebeöl komplett gewechselt und dachte mir: Dazu gehört eine Anleitung in die FAQ.
Es folgt ein Entwurf von mir. Bitte lesen, kritisch beurteilen, verbessern. Besonders die rot markierten Stellen.

Zitat:

Automatikgetriebeölwechsel

Warum sollte man das Automatikgetriebeöl (ATF) wechseln? Die Viskosität des Öls im Getriebe bestimmt maßgeblich die Kraftübertragung im Wandler. Über die Jahre altert das Öl und seine Eigenschaften werden schlechter. Metallabrieb und sonstiger Schmutz haben auch nichts im Öl verloren. Angesichts des Alters der Supras ist der Ölwechsel quasi ein Muss.

Problem: Lässt man das Öl an der Ölwanne unterhalb des Getriebes ab, bekommt man nur ca. 1,6 Liter Altöl heraus. Weitere 6 Liter Altöl verbleiben unweigerlich im Wandler und lassen sich nicht wechseln.

Wie macht man es also richtig?
  • 1. Automatikgetriebeölfilter und Ölwannendichtung für ca. 26 € besorgen (Bezugsquelle: bitsnake)
  • 2. 8 l Automatikgetriebeöl Dexron II oder besser III beschaffen, ca. 35 €
  • 3. Man überrede mindestens eine, besser zwei Personen, einem zu helfen.
  • 4. Auto auf eine Bühne fahren und an der Ablassschraube der Ölwanne das Öl ablassen.
  • 5. Schrauben rund um die Ölwanne sowie die Schraube am Rohr des Ölmessstabes vorsichtig rausschrauben. Die Wanne bleibt durch die originale Dichtmasse am Getriebe kleben.
  • 6. Mit einem dünnen Spachtel oder Messer muss die alte Dichtmasse zwischen Wanne und Getriebe nun mit großer Vorsicht durchtrennt werden. Die Dichtflächen dürfen nicht zerkratzt werden und man darf nicht tiefer in das Getriebe eindringen, als die Dichtfläche breit ist. Ansonsten können dahinter liegende Kabel und Bauteile beschädigt werden. Auf keinen Fall die Wanne mit Gewalt abhebeln. Hat man die Dichtmasse auf der leicht zugänglichen, dem Kardantunnel zugewandten Seite durchtrennt, sollte sich die Wanne mit etwas Wackeln unbeschädigt lösen lassen. Vorsicht beim Abnehmen: Es kann noch ¼ bis ½ Liter Öl in der Wanne sein, den man noch auskippen muss.



  • 7. Am Boden der Ölwanne befinden sich vier Magnete, die von Metallpartikeln zu reinigen sind.
  • 8. Nun muss die rosafarbene Dichtmasse restlos von den Dichtflächen an Wanne und Getriebe entfernt werden, ohne die Oberflächen zu zerkratzen. Ein Schaber aus Plaste (z.B. Eiskratzer) sowie ein Radiergummi eignen sich hierfür sehr gut. Die Wanne muss innen und am Rand völlig sauber sein.

    Alternativ:
    Zitat:
    Zitat von Christa Beitrag anzeigen
    Zum reinigen von Dichtflächen habe ich was echt gutes gefunden. Loctite 7200 Reiniger Cat No. 31034 Kleb- und Dichtstoffentferner. Dichtfläche einsprühen , 10 min. warten und mit Kunststoffschaber entfernen. Den Rest mit einem Tuch reinigen. Einziger Nachteil von dem Teufelszeug ist, löst auch Farbe und Lacke auf. mfg Christa



  • 9. Magnete wieder in die Wanne legen.
  • 10. An der Unterseite des Getriebes befindet sich der Ölfilter, durch den das in der Ölwanne befindliche Öl von der Ölpumpe angesaugt wird. Man kann nun vorsichtig die Kabel aus den Klemmen am Ölfilter ziehen und den Ölfilter abschrauben. Vorsicht: Es kommt einem nochmals ordentlich Öl entgegen beim Lösen des Filters.




  • 11. Die Dichtflächen des neuen Filters sollten etwas mit Öl benetzt werden. Danach kann der neue Filter angebaut werden. Im Sieb des alten Filters kann man den alten Dreck bewundern.




  • 12. Die mitgelieferte Ölwannendichtung wird ebenfalls benetzt und auf die Ölwanne aufgelegt. Achtung: Die Löcher in der Dichtung müssen mit den Schraubenlöchern übereinstimmen. Mehrmaliges Drehen der Dichtung hilft
  • 13. Nun kann die Ölwanne wieder angeschraubt werden (Vorsicht: Nach fest kommt ab ). Ablassschraube nicht vergessen, Rohr des Ölmessstabs wieder anschrauben und noch mal schauen, ob man an die Magnete gedacht hat.
  • 14. Mit einem Trichter und einem daran befestigten Schlauch muss die Ölwanne nun mit frischem Öl durch die Öffnung des Ölmessstabs gefüllt werden und zwar voll bis hot Maximum am Messstab.
  • 15. Nun soll das im Wandler befindliche Öl auch noch raus. Wie wird das bewerkstelligt? Die Ölpumpe saugt das in der Wanne befindliche Öl an, drückt es durch den Wandler und weiter durch eine Leitung in die rechte untere Ecke des Wasserkühlers (Anschluss am Kühler Beifahrerseite unten). Das Öl durchfließt den Wasserkühler, weiter durch den links daneben befindlichen kleinen Luftkühler und durch eine Leitung wieder zurück in die Automatik. Am Eintritt in den Wasserkühler (siehe grüner Pfeil im Bild) wird nun der Schlauch gelöst, die Öffnung am Kühler schnell verschlossen, damit möglichst keine Luft hinein gelangt und der Schlauch in ein großes, am besten transparentes Auffanggefäß für das Altöl gehängt. Startet man jetzt den Motor, wird ca. 1 l Altöl in 30 Sekunden aus dem Wandler ins Gefäß gepumpt. Hat man etwa 1,5 l Altöl aufgefangen, muss der Motor gestoppt werden. Man füllt wieder neues Öl in die Wanne durch die Öffnung des Ölmessstabes ein und wiederholt das Spiel mehrfach. Nach ca. 6 l schwarzem Altöl sollte nun frisches rotes Öl aus dem Schlauch kommen.

    *EDIT* Boostaholic
    Das mit der Luft stellt kein Problem da. Hatte nix verschlossen, auch nicht als ich den Wasserkühler mal gewechselt hatte. Hatte keine Probleme. Daher vernachlässigbar. Ich habe aber hier nicht vor den Kühlern aufgetrennt, sondern nach den Kühlern, so das auch die Kühler gespüllt wurden. Habe den Schlauch 32921D von der Leitung 32921 getrennt. Ist vielleicht die bessere Lösung.
    *EDIT* Boostaholic

    Achtung: Bei Modellen ohne den kleinen Luftkühler, z.B. US oder CH, kann die Fließrichtung des Öls genau umgekehrt sein. Dann sollte der Schlauch unten links am Kühler gelöst werden.



  • 16. Bei !laufendem und kaltem Motor! einmal durch alle Stufen schalten und Getriebeöl bis cold Maximum auffüllen.
  • 17. Fahren und Ölstand kontrollieren sowie nach Lecks schauen.
  • 18. Genießen, wie sanft die Automatik mit neuem Öl schaltet!
__________________

>>>>> Supra MA70 & Celica ST185 <<<<<

Geändert von Boostaholic (14.07.2011 um 22:29 Uhr). Grund: korrigiert
Epsonator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2010, 22:07   #2
SteveMcQueen
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von SteveMcQueen
 
Registriert seit: Feb 2007
Beiträge: 1.008
iTrader-Bewertung: (14)
SteveMcQueen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
AW: Anleitung: Automatikgetriebeölwechsel

Merkt man deutlich einen Unterschied? Wie viel Kilometer hattest du drauf?
__________________


Suche für Schwarze Innenausstattung sämtliche Teile!
SteveMcQueen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2010, 22:20   #3
Epsonator
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Epsonator
 
Registriert seit: Mar 2006
Ort: Altkreis Bischofswerda
Beiträge: 567
iTrader-Bewertung: (7)
Epsonator befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
AW: Anleitung: Automatikgetriebeölwechsel

Es schaltet deutlich sanfter und fühlt sich einfach geschmeidiger an.
Das Auto ist Bj. 90 und hatte 227'000 km drauf.
__________________

>>>>> Supra MA70 & Celica ST185 <<<<<
Epsonator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2010, 14:18   #4
Christa
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Christa
 
Registriert seit: Nov 2007
Ort: Velten bei Berlin
Beiträge: 1.063
iTrader-Bewertung: (5)
Christa befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
AW: Anleitung: Automatikgetriebeölwechsel

Bitsnake verkauft preiswert Ölfilter. Zum reinigen von Dichtflächen habe ich was echt gutes gefunden. Loctite 7200 Reiniger Cat No. 31034 Kleb- und Dichtstoffentferner . Dichtfläche einsprühen , 10 min. warten und mit Kunststoffschaber entfernen. Den Rest mit einem Tuch reinigen. Einziger Nachteil von dem Teufelszeug ist, löst auch Farbe und Lacke auf. mfg Christa
Christa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2010, 16:16   #5
bitsnake
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: Oct 2003
Ort: Dresden
Beiträge: 7.065
iTrader-Bewertung: (93)
bitsnake wird schon bald berühmt werden
AW: Anleitung: Automatikgetriebeölwechsel

Jo. Ich darf wohl sagen geringfügig an der Planung mitgearbeitet zu haben.

Das Lob gebührt aber dem Eric, ich selber mache solche Spülungen nämlich ungern. Ich wechsel zu oft Getriebe, da kann man immer schön den Wandler auskippen. Und Eric hat rechtzeitig den Denkfehler entdeckt Und so eine schöne Anleitung dazu geschrieben.

Loctite 7200 ist übrigens Spitze !

Gruß

John

Ach ja klar: Bezugsquelle ergänzen. Filter gibts bei mir.
__________________
Wenn ich mit 200 mal einen Fußgänger treffen sollte, ist dem total egal was ich für einen Spoiler draufhabe.
bitsnake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2010, 16:53   #6
Amtrack
[NSH]Ehrenschweizer
 
Benutzerbild von Amtrack
 
Registriert seit: Jan 2003
Ort: Im noch schöneren Frankenländle - dort wo andere Urlaub machen
Beiträge: 17.185
iTrader-Bewertung: (59)
Amtrack wird schon bald berühmt werden Amtrack wird schon bald berühmt werden
AW: Anleitung: Automatikgetriebeölwechsel

Hi John,

wie jetzt?? Wandler auskippen?

Das Ding ist sauschwer!
__________________

Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und
Angst hat es aufzuschließen. (Walter Röhrl)
Amtrack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2010, 17:02   #7
mk3 wien
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von mk3 wien
 
Registriert seit: Oct 2007
Beiträge: 4.380
iTrader-Bewertung: (31)
mk3 wien befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
AW: Anleitung: Automatikgetriebeölwechsel

Zitat:
Zitat von Amtrack Beitrag anzeigen
Hi John,

wie jetzt?? Wandler auskippen?

Das Ding ist sauschwer!
bist du ein Mädchen??????????
mk3 wien ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2010, 17:33   #8
bitsnake
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: Oct 2003
Ort: Dresden
Beiträge: 7.065
iTrader-Bewertung: (93)
bitsnake wird schon bald berühmt werden
AW: Anleitung: Automatikgetriebeölwechsel

Ich meine, ich habe an meinem Auto noch nie Spülung machen müssen bzw. wollen. Ich wechsel so oft den Motor. Wenn die Automatik draußen ist, kann man den Wandler auch schnell mal auskippen. Wenn man da Filter wechselt, hat man nahezu die gesamte Ölmenge frisch.
__________________
Wenn ich mit 200 mal einen Fußgänger treffen sollte, ist dem total egal was ich für einen Spoiler draufhabe.
bitsnake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2010, 22:29   #9
Amtrack
[NSH]Ehrenschweizer
 
Benutzerbild von Amtrack
 
Registriert seit: Jan 2003
Ort: Im noch schöneren Frankenländle - dort wo andere Urlaub machen
Beiträge: 17.185
iTrader-Bewertung: (59)
Amtrack wird schon bald berühmt werden Amtrack wird schon bald berühmt werden
AW: Anleitung: Automatikgetriebeölwechsel

Ja, bei mir ist ja alles ausgebaut.

Muss dazu sagen, dass es meine erste AT ist - kenne bislang nur MT.

Also AT abbauen, Wandler (das große runde Ding auf dem Anlasserzahnkranz) abbauen und aufmachen/ausleeren?

AT Ölwanne abbauen, Filter ersetzen ist klar.

Wie muss ich mir das Vorstellen? Hab die AT nämlich noch am alten Motor verbaut, an den neuen gehts noch nicht da der noch auf dem Motorständer hängt.
__________________

Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und
Angst hat es aufzuschließen. (Walter Röhrl)
Amtrack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2010, 23:30   #10
bitsnake
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: Oct 2003
Ort: Dresden
Beiträge: 7.065
iTrader-Bewertung: (93)
bitsnake wird schon bald berühmt werden
AW: Anleitung: Automatikgetriebeölwechsel

den wandler musst du sowieso abschrauben, normalerweise bevor du das Getriebe abnimmst. Das Staubschutzblech unten abbauen, dann kommt man an die Schrauben. Wandler bleibt dann auf der Getriebeeingangswelle stecken, den nimmst du mit dem Getriebe runter. aufzumachen geht der nicht, den kippst du dann einfach aus.
__________________
Wenn ich mit 200 mal einen Fußgänger treffen sollte, ist dem total egal was ich für einen Spoiler draufhabe.
bitsnake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2010, 18:19   #11
Epsonator
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von Epsonator
 
Registriert seit: Mar 2006
Ort: Altkreis Bischofswerda
Beiträge: 567
iTrader-Bewertung: (7)
Epsonator befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
AW: Anleitung: Automatikgetriebeölwechsel

Zitat:
Zitat von bitsnake Beitrag anzeigen
Jo. Ich darf wohl sagen geringfügig an der Planung mitgearbeitet zu haben.
Oh ja... kurz vor Einbruch der Dunkelheit über meiner Freilichtbühne musste ich dich noch beim Abendessen, stören um am Telefon zu klären, wo der Denkfehler im ursprünglichen Plan lag

Habe die Bezugsquelle ergänzt und kleine Verbesserungen vorgenommen.
__________________

>>>>> Supra MA70 & Celica ST185 <<<<<
Epsonator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2010, 22:33   #12
SteveMcQueen
Registrierter Benutzer
 
Benutzerbild von SteveMcQueen
 
Registriert seit: Feb 2007
Beiträge: 1.008
iTrader-Bewertung: (14)
SteveMcQueen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
AW: Anleitung: Automatikgetriebeölwechsel

Habe gestern auch den Filter getauscht. Fährt sich wirklich besser. Er nimmt viel besser Gas an, der Schlupf zwischen drin ist fast null geworden. Bei mir kamen sogar mehr als 2 Liter Öl raus.
Allerdings solltest du die ölwanne nicht mit dem Messer lösen. Die Gefahr dass du etwas verkratzt ist zu hoch. Dafür gibts ein tolles Spezialwerkzeug.
Die Ölwanne habe ich mit Dirko wieder angeschraubt. Leider habe ich den Luxus einer Hebebühne nicht....
__________________


Suche für Schwarze Innenausstattung sämtliche Teile!
SteveMcQueen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2010, 02:15   #13
Boostaholic
Bruce Allmächtig
 
Benutzerbild von Boostaholic
 
Registriert seit: Jan 2003
Ort: an der Teck
Beiträge: 4.309
iTrader-Bewertung: (4)
Boostaholic befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
AW: Anleitung: Automatikgetriebeölwechsel

Und ab in die FAQ.
__________________

Legst du mir Steine in den Weg damit ich stolper, rechne damit, dass ich sie aufhebe, um sie dir gegen den Kopf zu schmeißen!
Geh nicht weiter. Hör auf oder du hast einen Krieg, den du nie begreifen wirst! Lass uns aufhören. Lass es sein!
Boostaholic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2011, 09:51   #14
bitsnake
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: Oct 2003
Ort: Dresden
Beiträge: 7.065
iTrader-Bewertung: (93)
bitsnake wird schon bald berühmt werden
AW: Anleitung: Automatikgetriebeölwechsel

Möchte mal noch zwei Bilder ergänzen. Unglaublich was da für´n Dreck drin ist, was mir unklar ist: wie kommt der auch auf die Oberseite vom Sieb ?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg AT-Filter1.JPG (145,2 KB, 136x aufgerufen)
Dateityp: jpg AT-Filter2.JPG (145,4 KB, 112x aufgerufen)
__________________
Wenn ich mit 200 mal einen Fußgänger treffen sollte, ist dem total egal was ich für einen Spoiler draufhabe.
bitsnake ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
HKS Boostcontroler Anleitung dringend Molto Tuning 38 12.01.2011 21:23
Anleitung EGR Ausbau Flames Suche 8 15.05.2006 14:01
suche elektrik schaltplan tccsschalter /autom und anleitung zur visakolüfter befüllun sw-racing Technik 5 01.02.2006 01:48
Brauche Anleitung v. Blitz SBC S adriano Technik 2 16.06.2004 21:36
Anleitung Servoschlauch erneuern GMTurbo Technik 18 20.04.2004 00:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
2003-4ever by Boostaholic / Suprafan / Antibrain